“Wenn die Bienen von dem Planeten aussterben, wird die Menschheit nur noch vier Jahre uberleben!”…Albert Einstein

  • Genauer gesagt:
    Man benutzt ihn, in Feiern als Symbol der Fruchtbarkeit und des Wohllebens.
    Honig mir Walnusse und “Pastelia” (eine Su?igkeit aus Sesam und Honig)
    Auf Kreta wird als Hochzeitskuchen ein Teig in einer Pfanne gebacken und mit Honig begossen, der “Xerotigano” heiât.
    Auf Rodos bereitet man vor der Hochzeit einen Tag, die “Melekounia” vor. Ein Kuchen mit Honig, Sesam und Blumenwasser.
    Brot mit Honig gibt man einer Frau, die im Wochenbett liegt.
    Pfannkuchen und Omeletten mit Honig bietet man nach Ostern in den Friedhofen fur den ewigen Frieden der Seelen.
    Fur ein gluckliches Neujahr stellten die Hausfrauen auf den Tisch Trockenobst, einen Olivenzweig und einen Becher mit Honig.
    Es ist nicht zufallig, dass die Wehnachts- und Osterkuchen Honig enthalten: Melomakarona, Diples und Sueâe Brotchen.

  • Der Honig tragt nach den Altgriechen nicht nur zu dem Wohlleben, sondern auch zu der Langlebigkeit des Menschen bei. Er ist notig fur die alltagliche Ernahrung.
    Der Honig ist eine schnelle Energiequelle fur den Organismus und ideal fur Sportler, Kinder, Schwangeren und Kranken, weil er einzigartige, antiseptische und starkende Eigenschaften hat. Der griechische Honig steht ebenburtig an den ersten Stellen der Welt.
    Die Technologie des Honigs ist in Griechenland nicht sehr entwickelt, deshalb ist der griechische Honig ein Produkt mit weniger Standardisierung und Verarbeitung. Er wird mit der Pflege und Lust des griechischen Bienenzuchters produziert. Die Qualitat des griechischen Honigs wird jedes Jahr gepruft.
    Giannis Styliaras, von Beruf Zahntechniker begann seine “Reise mit den Bienen” als Hobby neben seinem Beruf. Er hat seine Kenntnisse an der Bienenzucht und am der Unternehmungslust bereichert und ist heute vielleicht der einzige Bienenzuchter, der sich mit der Produktion von biologischem Honig in der Gegend von Oreini Nafpaktia beschaftigt und auf die hochste Qualitat der Ernahrung zielt.
    Die Biene tragt mit der Besteubung zu der Biodiversitat der Natur, zu der Bereicherung des Erdbodens mit organischen Substanzen und au?erdem zu der Verbesserung von den Weidenplatzen bei. Sie beschutzt den Erdboden vor der Erosion und im Allgemeinen erhalt das biologische Gleichgewicht des Planeten. Ohne Bienen ware die Produktion von Fruchten, Samen, Keimkorner und Gemuse fast unmoglich!

logo